Informationen zu Gesetzesänderungen, Marktentwicklungen und allgemeinen Daten rund um die Immobilienbewertung sind für alle interessant.

Baupreisindex im November um 3,4 Prozent gestiegen

15.01.2018

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes stieg der Preisindex für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude in Deutschland im November 2017 gegenüber November 2016 um 3,4%. Das ist der höchste Anstieg der Baupreise seit zehn Jahren (November 2007: +5,8%).


Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, hatte der Preisanstieg im August 2017 im Jahresvergleich bei 3,1% gelegen. Von August 2017 auf November 2017 erhöhten sich die Baupreise um 0,7%.

Die wichtigsten Baupreisindizes im Überblick: 

  • Wohngebäude (Basisjahr 2010) => 118,0%
  • Instandhaltung von Wohngebäuden (Basisjahr 2010) => 122,0%
  • Bürogebäude (Basisjahr 2010)=> 118,8%
  • Gewerbliche Betriebsgebäude (Basisjahr 2010) => 118,9%
  • Straßenbau (Basisjahr 2010) => 118,3%

Quelle: Sprengnetter Immobilienbewertung


Von: Günter Heimel

Kontakt

Esmarchstraße 53
D-24105 Kiel

Tel.: +49 (0)431 - 5 86 97 50
Fax: +49 (0)431 - 5 86 97 60
Mobil: +49 (0)151 - 15 55 50 65
E-Mail: kontakt@heimel.biz

mehr Informationen

Grundstücksbewertung und Hausbewertung
Design und Realisierung: schweitzer media gmbh